Fitness für „Erwachsene“: Welches Studio passt zu mir?

Schwimmen, Turnen, Golfen, Ballsport oder Nordic Walking – die Generation 50 + hält sich mit Sport fit.
Wenn „Erwachsene“ fit bleiben möchten, müssen allerdings seine Ausdauer und Kraft regelmäßig trainieren. Immer mehr Ältere betätigen sich selbst sportlich. Ein gutes körperliches Balancegefühl und ausreichend Muskelkraft sind ein guter Schutz vor schweren Verletzungen und Stürzen. Das Bewusstsein für körperliche Fitness hat in den letzten Jahrzehnten stetig zugenommen. Während Fitnessstudios noch vor 20 Jahren eine echte Rarität waren, findet man sie inzwischen an jeder Ecke.

Ein Fitnessstudio für Jung & Alt mit allem, was das Herz begehrt.
In Deutschland gibt es rund 9000 Sportstudios, wo rund zehn Millionen Mitglieder regelmäßig Gewichte stemmen, auf dem Laufband ins Schwitzen kommen und Gymnastikkurse besuchen. ” Fitnessstudios werden bei Deutschlands Senioren immer beliebter und die Anzahl der älteren Mitglieder steigt jedes Jahr. Immer mehr Menschen machen bis ins hohe Alter Sport und sie trainieren in den Studios Muskeln, Balance und Ausdauer.

Senioren profitieren vom Training mehrfach
Muskelaufbau, Kraftsteigerung, Mobilität und Koordination der Gelenke – es ist gerade im fortschreitenden Alter wichtig. Mehr Sport zu treiben ist der Dauerbrenner unter den guten Vorsätzen. Die Lust auf Bewegung ist in den letzten Jahren immer größer geworden.
Aber, in welchem Fitnessclub lässt er sich am besten umsetzten? Das Angebot an Fitness-Stuidos ist riesig –kleine Privat-Studios, Billig-Anbieter oder große Ketten locken die Sportwilligen mit einem großen Angebot. Fragen Sie sich selbst:
1. Worauf legen Sie besonderen Wert?
2. Was ist Ihr Trainingsziel?
Ein gutes Fitnessstudio ist ein Ort der Freiheit und Energie. Ein Platz, der Spaß, Stolz und Schmerz vereint. Aber ein schlechtes Fitness-Studio führt zu Frust und Ärger.
Das bietet ein gutes Fitness-Studio?
Bei der Ausstattung des Studios sollten Senioren achten darauf, dass sie sich in dem Ambiente wohlfühlen. Die folgende Checkliste geben Ihnen einen umfassenden Überblick darauf, was ein gutes Fitness-StudioIhnen bieten kann:
Die folgenden neun Kategorien erleichtern Ihnen den Überblick:
• Fitness Kurse
• Equipment
• Atmosphäre
• Regeln
• Anfahrt
• Trainer
• Öffnungszeiten
• Fitnessstudio Preise
• Zusatzleistungen

Geeignete Fitnessgeräte für Senioren
Das wohl beliebteste Gerät bei den Ältere ist der Heimtrainer. Man trainiert auf dem Heimtrainer besonders gelenkschonend.
Wenn Senioren schon an Rücken- und Gelenkbeschwerden leiden, dann eignet sich das Liege- und Sitzergometer sehr gut. Entgegen dem herkömmlichen Fahrradergometer ist der Sitz hier nicht nur bequemer und breiter, sondern auch tiefer, so können Sie deutlich einfacher aufsteigen.
Die Beweggründe für regelmäßige sportliche Aktivität sind einschlägig:
• Gesundheitsstabilität
• Aufbau und Erhalt Leistungsfähigkeit
• Bessere Widerstandsfähigkeit
• Mehr Wohlbefinden
• Besseres Erholungsvermögen
• Gute Beweglichkeit

Bei älteren Menschen lassen die Muskelkraft sowie andere motorische Fähigkeiten natürlicherweise nach. Diesen Prozess kann man aktiv entgegensteuern, in dem man Schnelligkeit, Kraft, Koordination, Mobilität und Ausdauer gezielt trainiert. Um Rückenbeschwerden entgegenzuwirken, kann man in einem Fitnessstudio mit einem ausgebildeten Trainer an Geräten seine Muskulatur stärken. Ein Bewegungs- und Muskeltraining eignet sich besonders bei Osteoporose, Arthrose und Diabetes. Der trainierte Muskel setzt einen Reiz im Knochen, wodurch der Aufbau von neuer Knochensubstanz angeregt wird.